Chronik

Die Geschichte des G.T.E.V Seerose Seebruck

Image

Foto vom Gründungsjahr 1920

Die Rückschau für die erste Gauchronik beendete 1987 unsere damalige Schriftführerin Agnes Mayer mit den Worten „Treu dem guat´n alten Brauch“.

 

 

Getreu diesem Motto trat 1988 zum ersten Mal wieder eine Seebrucker Gesangs- und Musikgruppe beim Gebietshoagart auf. Wie auch bei anderen Vereinen gab es trotz der 275 Mitglieder Nachwuchsprobleme. Die Kindergruppe war so dezimiert, dass bestimmte Tänze nicht aufgeführt werden konnten.

1990 wurden zur Aufstellung des neuen Maibaumes die Maibaumfiguren für ca. 19.000 DM vollkommen renoviert und vom Kirchenmaler Johannes Klinger neu bemalt. Zum 70-jährigen Gründungsfest, das im Rahmen der Herbstversammlung 1990 nur intern gefeiert wurde, erhielten Maria Regnauer (Ehefrau des verstorbenen Ehrenvorstandes Alfons Regnauer) und Elisabeth Stocker (jahrzehntelange Vereinsschneiderin) von Gauvorstand Max Reitner und Gebietsvertreter Anderl Höfer das Goldene Gauehrenzeichen überreicht.

Zum 90-jährigen Grundungsfest unseres Nachbarvereins GTEV „D´Alztaler“ Truchtlaching 1991 fuhren wir mit einem Festwagen. Mit 123 Teilnehmern erhielten wir dort den 2. Meistpreis.

GTEV "Seerose" Seebruck

Hubert Mayer

Pullach 22
83358 Seebruck

Telefon: 08667/7593
E-Mail: mahu.mayer@t-online.de